_______________________________________________________________________________________________

Stundenplanbeispiele für unsere Einser

Die Stundentafel für unsere ersten und zweiten Klassen sehen 25 Unterrichtsstunden vor. An den Vormittagen haben die Kinder in der Regel 4 Stunden Unterricht mit einer längeren Bewegungspause und einer längeren Vesperpause nach zwei Unterrichtsstunden, sodass wir sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag in zweistündigen Blöcken mit einer kleinen Toilettenpause unterrichten. Diese Rhythmisierung kommt der Aufnahmefähigkeit der Kinder entgegen. Im Anschluss finden Sie je ein Beispiel für ein Ganztageskind und ein Nichtganztageskind.

 

 

 

Beispielstundenplan Klasse 1

 

                                                                      Ganztageskind

 

 

 

Zeit

Mo

Di

Mi

Do

Fr

6.45-8.15

Erweiterte Betreuung/ Verlässliche Grundschule kostenpflichtig

7.30 – 8.15

 

 

 

 

Unterricht:

Beispiel: Sport

 

8.15 – 9.00

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

9.05 – 9.50

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

 

9.55 – 11.05

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

 

 

11.10 – 11.55

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

 

11.55 – 13.55

 

Mittagspause Betreuung durch Städt. Personal mit oder ohne Mittagessen

Betreuung kostenlos, Mittagessen kostenpflichtig

Erweiterte Betr. bis

13.00 Uhr möglich.

kostenpflichtig

 

13.55 – 14.40

 

 

Unterricht

Beispiel: Deutsch

 

AG-Angebote/

Lernzeit

 

Unterricht

Beispiel: Sachunterricht

 

AG-Angebote/

Lernzeit

 

14.45 – 15.30

 

Unterricht

  Beispiel: Musik

AG-Angebote/

Lernzeit

Unterricht

Beispiel:

Kunst und Werken

AG-Angebote/

           Lernzeit

 

15.30 – 17.15

Erweiterte Betreuung/ Verlässliche Grundschule kostenpflichtig

 

 

- Die gelb unterlegten Zeiten sind Betreuungszeiten, die die Stadt Albstadt anbietet und organisiert. Vor und nach dem Unterricht

  sind diese kostenpflichtig.

- Die grünen Nachmittage sind Angebote der Schule und kostenfrei.

 

 

 

Beispielstundenplan Klasse 1

 

Nicht-Ganztageskind

 

 

 

 

 

Zeit

Mo

Di

Mi

Do

Fr

6.45 – 8.15

Verlässliche Grundschule kostenpflichtig

7.30 – 8.15

 

 

 

 

Unterricht:

Beispiel: Sport

 

8.15 – 9.00

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

9.05 – 9.50

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

 

9.55 – 11.05

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

 

 

11.10 – 11.55

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

11.55 – 13.00

Erweiterte Betreuung kostenpflichtig bis 13.00 Uhr

 

11.55 – 13.55

 

 

Mittagspause zu Hause

 

13.55 – 14.40

 

 

Unterricht

Beispiel: Deutsch

 

 

Unterricht

Beispiel: Sachunterricht

 

 

14.45 – 15.30

 

Unterricht

  Beispiel: Musik

 

 

Unterricht

Beispiel:

Kunst und Werken

 

 

 

 

 

 
Die gelb unterlegten Zeiten sind Betreuungszeiten, die die Stadt Albstadt anbietet und organisiert. Vor und nach dem Unterricht   sind diese kostenpflichtig.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut besucht unter dem Motto ,,Wünsche zur Adventszeit '' die Kirchgrabenschule in Albstadt-Ebingen

Eine außergewöhnliche Unterrichtsstunde erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4b und 4c der Kirchgrabenschule in Albstadt im November. Die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und Landtagsabgeordnete Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut war zum Vorlesen in die Innenstadt-Schule in Albstadt-Ebingen gekommen.

 

Die Schülerinnen und Schüler erwarteten die Abgeordnete in der Musikaula der Schule. Die Schulleitung in Person von  Cornelia Wolf und Mathias Leippert hatten ihre Klassen gut vorbereitet und so schallte es im Gleichklang ein fröhliches „Guten Morgen Frau Hoffmeister-Kraut“.

 

Mit der Frage: Stellt Euch vor, Ihr hättet eine Million Wünsche frei. Was würdet Ihr tun?, eröffnete Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut die Lesestunde. Im vorgestellten Buch „Der 999.823ste Wunsch“ von Brandon Robshaw geht es um den kleinen Sam, dessen Wünsche auf einmal in Erfüllung gehen.

Die Abgeordnete hatte nur einen Wunsch, die Schülerinnen und Schüler sollen wieder mehr lesen, denn die Kinder profitierten enorm vom Lesen und Vorlesen. „Die Förderung der Lesekompetenz liegt mir sehr am Herzen. Meine politische Karriere begann in der Elternarbeit und als Mutter von drei Töchtern weiß ich, um die Bedeutung des Vorlesens.“, so Dr. Hoffmeister-Kraut. Dass auch die Kinder Vorlesen schätzen, zeigte sich an den Reaktionen, selbst die Pausenglocke störte die Schülerinnen und Schüler nicht und so wollten sie unbedingt wissen, wie es mit dem kleinen Sam weitergeht. Damit die Neugier befriedigt werden konnte, übergab die Abgeordnete den beiden Klassen jeweils ein Exemplar des Buches. Somit können die Schülerinnen und Schüler das gemeinsame Lesen und Vorlesen weiter miteinander üben.

 

Im anschließenden Gespräch mit der Schulleitung informierte sich die Abgeordnete über die Kirchgrabenschule. Als Innenstadt-Schule kommt der Kirchgrabenschule eine besondere Bedeutung in Albstadt-Ebingen zu. Die seit einigen Jahren bewährte "verlässliche Grundschule" wurde mittlerweile durch die Ganztagesschule ergänzt. Diese bedarfsorientierte Betreuung mit spielerischen und lernorientierten Aspekten findet vor und nach dem Unterricht statt. Zudem bietet die Schule eine gut funktionierende Hausaufgabenbetreuung an.

Die drei- bis vierzügigen Klassenstufen 1- 4 werden von einem rund 20-köpfigen Kollegium geführt. Im Gespräch erläuterte die Rektorin, Cornelia Wolf außerdem, dass der Lehrermangel auch vor Albstadt keinen Halt macht. Die Gründe sind wachsende Schülerzahlen, anstehende Pensionierungen verdienter Lehrkräfte, krankheitsbedingte Ausfälle und mangelndes Studieninteresse sowie die nicht ausreichende Bereitschaft von Junglehrern, sich im ländlichen Raum niederzulassen.

 

Die Schulleiterin Cornelia Wolf bilanziert: „Aus dem Kollegenkreis weiß ich, dass der Lehrermangel gerade im ländlichen Raum und in Innenstadt-Schulen mit heterogener Schülerstruktur besonders gravierend ist. Ich springe sehr häufig für die Kolleginnen und Kollegen im Unterricht ein. Ich unterrichte sehr gerne, aber so bleibt auch viel strukturelle Arbeit der Schulleitung liegen.“

 

Im Jahr 2018 startete das baden-württembergische Kultusministerium eine Initiative gegen den Lehrermangel. So wurden unter anderem Gymnasiallehrkräfte an Grundschulen eingesetzt, pensionierte Lehrer zurückgeholt und Fachlehrkräfte in befristeten Fächern eingesetzt.

 

Die Abgeordnete kündigte bei ihrem Besuch an, dass vorbehaltlich der Zustimmung des Parlaments auch für den kommenden Haushalt weitere 1000 neue Lehrerstellen geschaffen werden sollen. „Ich kann nur dafür werben, dass sich junge Menschen für den Lehrerberuf interessieren. Gerade im ländlichen Raum gibt es viele tolle Schulen, wie die Kirchgrabenschule mit einem interessanten Schulprofil und tollen vielfältige Aufgaben in der Schulentwicklung.“

 

 


Fußballturnier 2019

Auch dieses Schuljahr fand unser Fußballturnier für die Klassen 3 und 4 statt. Es wurden viele Tore geschossen und bei jedem Tor lautstark gejubelt.  Alle Mannschaften gaben ihr Bestes. Die Kinder aus den Klassen 3 und 4 hatten viel Spaß.

Vielen Danke an den FV Rot-Weiß Ebingen und unserem Turnierleiter Herr Ciliberto.

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!!


Handballturnier 2019

Wie jedes Jahr, fand auch dieses Jahr wieder unser Handballturnier am Mittwoch den 20. März der Klassen 3 und 4 statt. Bei unserem Handballturnier hatten wieder alle Kinder großen Spaß. Alle Klassen versuchten das Turnier zu gewinnen. Jede Klasse hat dafür trainiert und hat ihr Bestes gegeben. Geleitet und Organisiert wurde das Turnier von Fr. Gerth und der HSG Albstadt. Vielen Dank dafür!!

 

Wir freuen uns alle schon auf das Nächste.


Die heiligen drei Könige zu Besuch

Am Dienstag, den 04.12.18 waren die Sternsinger zu besuch bei uns an der Kirchgrabenschule. Die Kinder lernten die Entstehung der Sternsinger kennen. Dabei erfuhren die Kinder, dass die Sternsinger jedes Jahr von Haus zu Haus ziehen um Spenden für Kinderprojekte in aller Welt zu sammeln. Aber auch, dass die Sternsinger die Häuser, die sie besuchen, segnen. Bei einem Quiz durften die Kinder erraten, dass ein Sternsinger ein Gewand trägt, einen Stern braucht und das natürlich Gold , Weihrauch und Myrrhe nicht fehlen dürfen. Am Schluss durfte jedes Kind ein Stückchen Weihrauch in das Rauchfass geben. 


Vorlesen macht Spaß

Am letzten Freitag hat der weltweite Vorlesetag auch bei uns Spaß am Lesen geweckt. In allen Klassen wurde fleißig von unseren Gastlesern vorgelesen. Alle Kinder waren begeistert und konnten sich in den Geschichten verlieren und träumen. Vielen Dank an unsere Vorleserinnen Frau Parentis, Frau Musat, Frau Cevajka, Frau Rumpel und Frau Hummel-Wagner.

Wir freuen uns schon auf den Vorlesetag 2019!!


Apfelsaft- selbst gemacht!

 

Die Klassen 4 der Kirchgrabenschule haben das Projekt „Streuobstwiese“ mit dem Pressen von Apfelsaft beendet.

 

Schon im Januar kam Frau Schumacher, die gelernte Natur- und Streuobstpädagogin ist, zu uns in die Klassen und weckte unsere Neugierde auf die Natur und Tierwelt in unserer Umgebung. Nach ein paar Tagen starteten wir mit der „Spurensuche“ im Wald. Obwohl es bitterkalt war und die Natur erstarrt schien, konnten wir Interessantes entdecken und beobachten. Im Frühsommer gingen wir auf die Wiese, um ihre „Bewohner“ kennenzulernen. Wir sammelten Wildkräuter und bereiteten damit einen Salat zu sowie Kräuterbutter und Kräuterquark. Hmmm das schmeckte lecker!

 

 

Die schönen sonnigen Septembertage kamen uns gelegen für die letzte Aktivität unseres Projekts: Die Her-stellung von Apfelsaft. Auf dem Schulhof haben wir säckeweise Äpfel gewaschen, ge-schnitten und in einer Obstmühle zerkleinert. Zum Schluss kamen die geschredderten Äpfel in eine Obstpresse. Mit vereinten Kräften haben wir es geschafft. Unsere Arbeit wurde mit Apfelsaft belohnt. Dieser schmeckte uns sehr gut und alle waren erstaunt, wie süß selbst gepresster Apfelsaft sein kann.

 



Alte Schule mit neuen Gesichtern

Mit dem Start ins neue Schuljahr, hat unser Kollegium nette und charmante Verstärkung bekommen. Gleich vier Lehrerinnen und Lehrer traten am Montag, den 10.09.18 ihren Dienst bei uns an. Das gesamte Kollegium begrüßt recht herzlich

Frau Boss, Frau Eppler, Frau Kessler und Herr Ruhmich.

Wir wünschen unseren ,,Neulingen'' alles Gute und viel Spaß im Diesem Schuljahr.  


Bunt und fröhlich

So ist die Meinung vieler Passanten, die in den letzten Wochen vor den Sommerferien den Schulhof der Kirchgrabenschule querten. Denn sie konnten die Entstehung einer bunten Wandbemalung von zwei Pausenhofwänden miterleben. Die fleißigen kleinen Maler freuten sich über jedes Lob.

Die Kunst AG, geleitet von Frau L. Schmidt und die Klasse 3a mit der Klassenlehrerin Frau E. Frowein, bemalten in den letzten Wochen mit Unterstützung aller Referendarinnen zwei Außenwände der Turnhalle. Das Bild erinnert an das Werk „Burg und Sonne“ von Paul Klee, das nach den Wünschen der Kinder der Kunst-AG  in  Form und  Farbe verändert wurde. So ist das Bild jetzt genau an die Wände angepasst und in der Farbgebung den Wünschen der Schüler entsprechend hell und ansprechend gestaltet.

 

Gerne würden die Kinder, die voller Stolz auf ihr gelungenes Werk sind, weitere Wände des Pausenhofs gestalten. Die Schulleiterin hat diesen Wunsch bereits an die Stadtverwaltung weitergegeben, sodass vielleicht schon in diesem Schuljahr mit der Gestaltung weiterer Wände begonnen werden kann.


Kochen statt Mathe

Die Kinder der Klassen 3a, 3b und 3c waren heute besonders gefordert. Statt mit Füller und Lineal zu arbeiten, durften alle Drittklässler den Kochlöffel schwingen. Dabei hatten sie tatkräftige Unterstützung von Herrn Dannecker. Dannecker ist Koch im Gasthof Adler  in Schwennigen. Als Festmahl haben die Kinder gemeinsam Spaghetti gekocht. So mussten unsere Drittklässler Tomaten schneiden für die Soße, aber auch Teig herstellen für die Nudeln. Natürlich immer unter Aufsicht des Chefkochs Dannecker. Zum Schluss gab es gemütliches Beisammensein, bei dem sich alle mit den selbstgemachten Spaghetti belohnt haben.  Na dann,

 

Guten Appetit!!

 

 


Jugend trainiert für Olympia Ski

Nicht nur in Pyeongchang finden olympische Spiele statt. Auch in Albstadt wurde man dem olympischen Sportgeist mehr als gerecht. So traten sieben Kinder unserer Kirchgrabenschule gegen insgesamt 80 Teilnehmer von Albstadt bis Tübingen an bei ,,Jugend trainiert für Olympia'' Ski.

Alle Kinder gaben bei eisigen Minustemperaturen ihr Bestes.


Schlittenfahren am Ochsenberg

Auf dem Ochsenberg liegt genug Schnee um Schlittenfahren gehen zu können. Dieser Meinung waren auch die Kinder der Klasse 1/2a. Sie brauchten selbstverständlich keine große Überzeugungskraft bei ihrer Lehrerin Frau Gerth. Sie trotze mit den Kindern der sibirischen Kälte und ging hoch zum Ochsenberg. Als zwei Stunden der Schneespaß zu ende waren, gingen alle vergnügt und erschöpft nach Hause.


Endlich Schlittenfahren

Endlich hat es in Albstadt so geschneit, dass man Schlitten fahren gehen kann. Das ließen sich die Kinder aus der Klasse 1/2e natürlich nicht zweimal sagen. Mit ihrer Lehrerin Frau Gerth gingen sie zum Ochsenberg zum Schlitten fahren. Auch die eisige Kälte konnte die Kinder nicht abschrecken. Nach zwei Stunden Spaß gingen sie erschöpft, aber glücklich nach Hause.


,,Jugend Trainiert für Olympia'' im Bereich Gerätturnen

Die Schülerinnen von der Kirchgrabenschule GS Ebingen zeigten bei "Jugend Trainiert für Olympia" im Bereich Gerätturnen eindrucksvolle Übungen am  Reck und Balken. Mit ihren tollen Übungen sicherten sich die Grundschülerinnen einen stolzen dritten Platz. Teil der Mannschaft waren: Leni Gerth, Lena und Jolyna Nguyen.

      

 Herzlichen Glückwunsch für den hervorragenden 3. Platz!!!!


Hereinspaziert in den Zirkus ,,Kunterbunt''

,,Simsalabim und herein spaziert'' hieß am Freitag, den 30.06.2017 für die rund 300 Schülerinnen und Schüler. Nicht rechnen oder lesen stand auf dem Stundenplan, sondern turnen, zaubern und vor allem viel Spaß. Im Rahmen einer Projektwoche durften die Kids nämlich das Leben von Artisten nicht nur richtig erleben, sondern konnten auch bei vier Vorstellungen als Zirkuskünstler agieren und zeigen, was sie diese Woche so alles gelernt haben. Im Zirkus ,,Kunterbunt'' fehlte es an nichts. Vom Seiltänzer über magische Zauberer bis hin zum Vertikaltuch war alles dabei. Natürlich war das noch nicht alles! Die Zuschauer waren am Ende begeistert und belohnten die kleinen Artisten mit viel Applaus.


54. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert"

Beim 54. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" am vergangenen Wochenende waren zwei Schülerinnen unserer Kirchgrabenschule sehr erfolgreich.

 

Kategorie Gesang Solo     AG2

 

Melina Kazemi                                          25 Punkte 1. Preis

 

Kategorie Streicherensemble        AG1b

 

Melina Kazemi und Emilia Rudnitzki     24 Punkte 1. Preis 

 

Das Bild zeigt die beiden glücklichen Gewinnerinnen.

Herzlichen Glückwunsch Melina und Emilia!!!


Besuch bei der Feuerwehr Ebingen

Am 8. Februar 2017 besuchten die Klassen 4b und 4d die Freiwillige Feuerwehr in Albstadt Ebingen. Die Schülerinnen und Schüler wurden durch Herrn Stotz und sein Team in die unterschiedlichen Aufgaben der Feuerwehr eingeweiht und durften das Feuerwehrhaus und die Einsatzfahrzeuge genau unter die Lupe nehmen. Am Schluss wurde das Martinshorn und das Einsatzfahrzeug mit Drehleiter den Kindern vorgeführt.

 

Hierfür möchten wir uns recht herzlich bei Herrn Stotz und seinem Team bedanken!!!


Kirchgrabenschüler aus Ebingen nahmen erfolgreich bei "Jugend Trainiert für Olympia Ski" teil.

 Trotz der schlechten Schneelage machte der WSV Ebingen es möglich, die diesjährigen "Jugend Trainiert für Olympia Ski" am 09.02.2017 auszurichten. Die Skipiste war bestens hergerichtet. Der Organisator  Jens Ziegler steckte einen schönen, flüssigen Riesenslalom, der sowohl 40 Grundschüler als auch von 40 Gymnasiasten sehr gut zu fahren war. Mir drei Mannschaften waren die 10 Kirchgrabenschüler gemeldet. Von 11 Grundschulmannschaften belegte die Kirchgrabenschule die Plätze 3, 6 und 9.

Überraschenderweise gab es auch noch eine Einzelwertung, bei der drei Mädchen der Kirchgrabenschule alle drei Plätze belegten.

Platz 1: Julia Krasnik. Platz 2: Marie-Christin Möllenberg,  Platz 3: Leni Gerth

 

                                                                                                                        Herzlichen Glückwunsch!!!


"Jugend Trainiert für Olympia" im Bereich Turnen

Die Schülerinnen von der Kirchgrabenschule GS Ebingen zeigten beim Kreisfinale von "Jugend Trainiert für Olympia" im Bereich Turnen brillante Übungen am Sprung, Reck, Balken und Boden. Mit tollen Übungen sicherten sich die Grundschülerinnen den Sieg vor dem Gymnasium Balingen und der Burgschule Meßstetten. Nun dürfen sie als Kreisvertreter beim RP-Finale am 21.2.2017 in der Mazmannhalle antreten. Teil der Mannschaft waren: Leni Gerth, Carlotta Fuss, Julia Krasnik, Linn Gerth, Viktoria Schauermann, Adelina Zorn und Mia Metzger.

 

Den Gewinnerinnen Herzlichen Glückwunsch!!!!